Loading...

Weil ein Elfjähriger mit seinen Schneebällen auf Autos zielt, rastet ein Oberösterreicher aus: Er zerrt das Kind kurzerhand auf die nächste Polizeistation - und wird nun selbst Ziel von Ermittlungen.

Weitere aktuelle News finden Sie hier

Ein elf Jahre altes Urlauberkind hat im Wintersportort Obertauern (Bundesland Salzburg) mit seinen Schneeballwürfen einen Mann zum Ausrasten gebracht.

Der 54-Jährige bekam daraufhin selbst Ärger mit der Polizei.

Junge zur Polizei gezerrt, ohne Eltern zu benachrichtigen

Der Oberösterreicher hatte den Jungen, der mit Schneebällen auf vorbeifahrende Autos gezielt hatte, zur Polizeistation Obertauern gezerrt, ohne dessen Eltern zu verständigen.

Dort wollte er das Urlauberkind aus Hannover anzeigen, kam bei den Polizisten damit aber nicht durch.

Im Gegenteil: Die Polizei ermittelt nun gegen den 54-Jährigen aus dem Bezirk Braunau - unter anderem wegen Körperverletzung, weil der Junge leicht am Arm verletzt wurde.

Laut der Polizeiinspektion Obertauern hatte das Kind mit den Schneebällen übrigens kein Auto getroffen. Und auch der Oberösterreicher war demnach kein Ziel des Elfjährigen gewesen. (dpa/ank)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.

Comments

  1. Claudia Freitag

    Vor den Alten, die hier propagieren, dass es ein sog, couragierter Bürger war, habe ich auch keinerlei Respekt und würde meine Enkel auch noch dazu anhalten, diese nach Kräften zu verarschen!

  2. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  3. Claudia Freitag

    @ Herrn Fötzle: Was hat das mit gewaltfrei zu tun? Also Sie finden es in Ordnung, wenn ein körperlich überlegener Erwachsener ein Kind verhaut? Tolle Einstellung! Wenn man sich mit ebenbürtigen Gegnern auseinandersetzt, ist das eine ganz andere Sache! Hätte dieser Grinsch die Polizei gerufen, nachdem er das Kind erfolglos zur Ordnung gerufen hätte, würde keine/r etwas sagen!

  4. Edgar Huber

    ...also ich saß mal als Kind (Anfang 1980er) nach dem Fußballtraining mit Freunden an der Straße und wir schnippten kleine Steinchen über die Fahrbahn, bis einer anhielt uns wütend ermahnte und ich glaube sogar eine Ohrfeige liegen ließ. Als ich das zu Hause erzählte weil ich dachte dem geht's jetzt an den Kragen, bekam ich noch ne Strafe von meinen Eltern hinterher. Heute sage ich das war richtig so, man darf Kinder nicht machen lassen was sie wollen, Erziehung muss sein und wenn ein Kind mit Schneebällen nach Autos wirft haben die Eltern in Ihrer Erziehung was falsch gemacht und da sollte eine Zwangsvorführung bei der Polizei ein lehrreiches Erlebnis darstellen. Wenn man jetzt den eigentlich im Sinne des Gemeinwohls Rechtschaffenden zum Täter macht und bestraft und den eigentlichen Täter zum Opfer, wie soll das dann weitergehen ??

  5. Helmut Schwehm

    Als erstes sind hier die Eltern schuld, ich habe als Kind gelernt dass man mit NICHTS auf Autos wirft, aber diese scheiß antiautoritäre Erziehung ist ja heute heilig. Und völlig egal ob das Kind ein Auto getroffen hat oder nicht, es kann so oder so etwas passieren! Der Kollege der gezerrt hat, klar überreagiert so geht das auch nicht. Die Eltern anzeigen, wegen unterlassener Aufsichtspflicht ;-)

  6. Marianne Breitwieser

    Bei uns in Haus lebt auch so eine Asoziale, gibt ihre beiden jüngeren Kinder 9 Jahre, Zwillinge in ein Wohnheim ab weil sie mit der Erziehung nicht klarkommt. Die Zwillinge sind hochaggressiv, genau wie die Mutter. Die wurden schon im Wald erwischt beim zündeln und auch schon gemeldet bei der Polizei wegen Steinewerfens auf Autos. Der ältere Bruder von den beiden ist auch so ein Früchtchen. Der hat schon Mitschüler mit einem Taschenmesser in der Schule bedroht. Diese drei Bengel werden irgendwann einmal zu Gewaltverbrechern und vielleicht auch Amokläufern, die haben vor gar niemanden Respekt, jetzt schon nicht und ebensowenig die leibliche Mutter. Die gehört sowieso in eine geschlossene Anstalt für schwerstgestörte.

  7. Bernd Preis

    Stephan Respekt vor dem Alter bzw. den älteren, so was gibt es heute nicht mehr. Ansonsten hätte ich aber nichts gemacht, da ja nichts passiert ist.

  8. Klaus Fötzle

    Du, Ansgar das finde ich jetzt aber nicht gut, was du da gemacht hast. Darüber müssen wir mal reden.... Geil sind die gewaltfreien Eltern, die anderen Gewalt androhen...wenn der mein Kind, dann.....

  9. Roman Hufnagl

    als mein sohn noch kind war. hat er von einen alten mann eine ohrfeige bekommen. weil er zu den mann sagte,man darf keine zigarette am boden werfen,wegen der umwelt. hat er so in der schule gelernt. denke der alte, war noch ein nazi sch...n. der hr. in diesem fall, hat richtig gehandelt. es hätte sehr viel passieren können.

  10. Claudia Freitag

    Hätte dieser Idiot meine Kinder angepackt, hätte ich dafür gesorgt, dass er angepackt wird!

  11. Stephan Möller

    Ich hätte erst mal die Eltern damit konfrontiert...! Und wenn er von denen Dampf bekommen hätte, wäre die Sache doch ausgestanden gewesen. Wenn nicht, kann man immer noch überlegen, andere Schritte zu unternehmen. Was mir als Autofahrer allerdings zu müßig wäre. Wir haben als Kinder immer dann am meisten Respekt gehabt, wenn die Erwachsenen mit uns geschimpft haben, je lauter, desto nachhaltiger war es. Gewalt gab es damals nicht. Und das sollte heute, auch beim Umgang mit 11jährigen, sicherlich nicht anders sein...

  12. wds wds

    @20: bei den heutigen verzogenen gschrappen - wohl kaum

  13. Bernd Preis

    Wenn sie klein sind, werfen sie im Winter Schneebälle auf Autos, in ein paar Jahre dann Steine von der Autobahnbrücke.

  14. Oliver Beller

    Clever eingefädelt von dem Jungen. Bringt den Mann dazu, ihn zur Polizei zu zerren und bekommt dann selbst Anzeige.

  15. wds wds

    @13: Ob sie auch noch der meinung sind, wenn der schneeball zu eis gepresst wurde oder ein stein drin ist? soll schon vorgekommen sein. der schaden an ihrem auto oder vielleicht sogar an ihnen, wenn sie das fahrzeug dann verreissen und einen unfall bauen, ist sicher auch vernachlässigbar ihrer meinung nach?

  16. gillian sater

    Stephan Möller, @16, Grundsätzlich gebe ich Ihnen Recht. Jedoch frage ich mich warum musste der Man das Kind "Zerren".Ein Kind der von ein Erwachsene auf sein Fehlverhalten hingewiesen ist, musste mit 11 genug Einsicht haben um freiwillig mitzugehen. (Auch wenn es für manchen ein Übertriebene Handlung ist)Die Eltern werden bestimmt von der Polizei benachrichtigt.

  17. Thorsten Egold

    Ist das toll. Kinder dürfen alles, sogar vorsätzlich fremdes Eigentum beschädigen. Und wer sich wehrt ist ein Kinderhasser oder wie? Man sollte die Eltern zur Polizei zerren, weil sie einen kleinen Kriminellen großziehen. Und mal am Rande: Wirft man einen Schneeball auf ein fahrendes Auto kann man auch schnell tödliche Unfälle verursachen. Aber egal, Kinder dürfen ja alles, müssen nichts und sind für nichts verantwortlich. Zum K....en irgendwie.

  18. Lex Mihilars

    leichte körperverletzung, freiheitsberaubung, nötigung,das scheint bei einigen doch tatsächlich berechtigt zu sein um gegen ein schneeball werfendes kind vorzugehen. die psychiater hätten echt viel zu tun, bei solchen wirrköpfen.

  19. Martina Beythien

    Ich finde die Reaktion des Mannes verständlich und richtig. Er hat das Kind nicht geschlagen, sondern zur Polizei gebracht. Dem Jungen war klar das er sich nicht ok verhält. Leider wird heute mehr diskutiert als erzogen und damit meine ich klare Ansagen und klare Regeln. Und einen Unfall hätte es sehrwohl geben können.

  20. Stephan Möller

    << "Junge zur Polizei gezerrt, ohne Eltern zu benachrichtigen..." >> DARAN kann man sich hier hochziehen, alles hat Grenzen...! Mein Kleiner ist 10, und wenn er (egal wo) Ärger bekommt, weil er sich daneben benimmt, braucht er auf Rückendeckung von mir nicht zu warten. War bei uns seinerzeit auch nicht anders, und wir leben alle noch... Aber bei Gewalt hört der Spaß dann auch schon auf, und wenn Jemand auf die Idee kommen sollte, meinen Sohn irgendwo hinzuschleppen, dann würde ihm das richtig schnell ganz dolle leid tun...

Leave a Reply