Loading...

Heldentat eines Teenagers in Mailand: Ein zwei Jahre altes Kind war auf die Gleise gestürzt, ein 18-Jähriger sprang ohne zu zögern hinterher, um es zu retten.

Mehr aktuelle News im Überblick

Ein Zweijähriger ist in einer Mailänder U-Bahn-Station auf die Gleise gestürzt und von einem Teenager gerettet worden.

Auf einem Video des Metrobetreibers ATM war zu sehen, wie das Kleinkind in der Station mit seiner Mutter auf einer Bank saß und dann in Richtung Gleise rannte und hinabstürzte.

Später ist zu sehen, wie der 18 Jahre alte Jugendliche Lorenzo P. seinen Rucksack abnimmt und hinunterspringt, um das Kind zu retten.

"Lorenzo hat sich wie ein Held verhalten, er ist auf die Gleise gesprungen, ohne zu wissen, ob ein Zug kommt", sagte eine ATM-Sprecherin am Mittwoch.

Bürgermeister lädt Teenager ein

Der Zugverkehr sei bereits gestoppt worden, weil ein Angestellter auf Sicherheitskameras das Kind gesehen habe. Der Vorfall ereignete sich am Dienstag in der zentralen Station "Repubblica".

Der Teenager sagte der Zeitung "Corriere della Sera", er habe auf der Anzeigetafel gesehen, dass der nächste Zug in 90 Sekunden komme und das genug Zeit für die Rettung sei.

Die Mutter sei geschockt gewesen und habe sich bei ihm bedankt. Mailands Bürgermeister lud den Teenager ins Rathaus ein, um ihn im "Namen der ganzen Stadt" zu danken.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.

© dpa

Comments

  1. silvia ulrich

    Wenn ein Hund rauf gefallen wäre,hätte sich keiner gerührt!

  2. Mirko Drenk

    Davon mal ab hat Lorenzo hier echt vorbildlich gehandelt! Respekt! Im Übrigen gibts in jeder Generation & in jeder Gesellschaft Helden & Idioten, Helfer & Gaffer, Täter & Opfer. Pauschalisierungen sind nen Sch... wert

  3. Tina Wehnert

    Chapeau an den jungen Mann. @Viviane Schuster: heutzutage ist so etwas eben leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Heutzutage lässt man hilflose Rentner sterbend liegen, weil man ihn für einen Obdachlosen hält, der sich "nur" betrunken hat.

  4. Norbert Achtel

    @Peter Groehl #25 Das glaube ich nicht , hier gibt es auch viele Jungdliche die heldenhaften Einsatz zeigen, nur wird nicht davon berichten.

  5. Mirko Drenk

    Mit 18 ist man in Deutschland volljährig, was nicht direkt "erwachsen" bedeutet. Im Strafrecht gilt man erst ab 21 eindeutig als "erwachsen". Bei Straftätern zwischen 18 bis 21 Jahren hängt es vom Einzelfall ab, ob Staatsanwälte, Richter & Jugendgerichtshilfe noch Jugendstrafrecht oder schon Erwachsenenstrafrecht anwenden bzw. empfehlen.

  6. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  7. Viviane Schuster

    Nix gegen Lorenzo, aber "ohne zu zögern" sieht für mich anders aus. Ferner ist es schon bedenkenswert, dass eine Selbstverständlichkeit heutzutage als Heldentat um die Welt geht.

  8. Christopher Buchmann

    Das ist ein Irrtum! In USA, wo man mit 18 eine Waffe kaufen kann, Bier aber erst mit 21 ist das so In Deutschland ist man mit 18 Erwachsen! Darf Spirituosen kaufen, wählen gehen und Auto fahren...

  9. Gerhard Lotze

    #21 ob man erwachsen ist oder nicht hängt nicht allein vom alter ab. Manch einer wird es nie und manch einer ist es schon sehr früh.

  10. jörk mader

    @Rainer Bertram, mit 18 ist man Wahlberechtig, aber nicht erwachsen, das ist man erst mit 21.

  11. Marco Ehl

    @#6: Anderen zu helfen, ist leider oft mit Risiken verbunden, die man abwägen muss. Mir ist allerdings nicht ganz klar, wie der junge Mann durch den Sprung ins Gleis das Lebes des Kindes gefährdet haben soll. Ein eventuell einfahrender Zug hätte in meinen Augen eine größere Gefahr dargestellt.

  12. Ulf Niesmer

    In Deutschland ist doch eher damit zu rechnen , auf die Gleise geschubst zu werden .

  13. jörk mader

    @Mar Guenther, ihre Logik und Verstand möchte ich nicht haben. Es gibt Menschen die Helfen ohne zu Fragen, die machen es Einfach. Gut das es noch solche Menschen gibt,

  14. Rainer Bertram

    er ist kein jugendlicher sondern mit 18 erwachsen. wenn das bei uns geschieht, erhält er wahrscheinlich noch eine strafanzeige. trotzdem war das zivilcorage. und herr Brewster, schreiben sie hier nicht diesen unsinn.

  15. Gaby Hoffmann

    Toller junger Mann. mehr davon bitte.

  16. Rudolf Hemmerling

    Hallo Mar Guenther, könntest du bitte begründen wie du zu diesem Vorwurf kommst.

  17. Jutta Nagel

    @Mar Guenther inwiefern hat er das Kind gefährdet? Unsinn

  18. Jutta Nagel

    @Wolfgang Schwarz schauen wir uns mal das Verhalten von alten Leuten an... Parolen gröhlen, Fremdenfeindlich sein, sich nicht ans 21te Jahrhundert anpassen... wollen wir weiter pauschalisieren?

  19. Bodo Blunck

    Großartig! Da soll mal einer sagen: Jugendliche stehen nur nutzlos rum und erzählen dummes Zeug.

  20. Jutta Nagel

    @Bryan Brewster sowas kann nur von einem alten, verbitterten Hinterwäldler kommen :D

Leave a Reply