Loading...

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.

14. Februar: CSU-Anhänger verfolgen beim politischen Aschermittwoch der CSU in Passau die Reden auf der Bühne und trinken dabei Bier.
13. Februar: Dieser Künstler fasst sich ein Herz. Auch in Kolkata (Indien) laufen bereits die Vorbereitungen für den Valentinstag.
13. Februar: Karneval im belgischen Binche - eine der ältesten Traditionen in der Wallonie und seit 2008 eingetragenes UNESCO-Weltkulturerbe.
12. Februar: Mahashivaratri ist ein wichtiger Feiertag im Hinduismus. Dieser Mann färbt sich vor dem Pashupatinath Tempel in Kathmandu zu Ehren der Gottheit Shiva das Gesicht ein.
12. Februar: Im brasilianischen Pernambuco ist auch Karnevalszeit. Seite an Seite: die Puppen von Donald Trump und Kim Jong-un.
11. Februar: Ein indischer Farmarbeiter hinter einem Berg aus Chilischoten, die in der Nähe von Ahmedabad zum Trocknen in der Sonne liegen. Die Ernteerträge sind aufgrund des Klimawandels rückläufig, was den Chilischoten-Preis steigen lässt.
11. Februar: Der erste Tag der nationalen Karnevalsparade in Port-au-Prince (Haiti) bedeutet für diesen Mann, eine Schlange zu tragen und ein bunt verziertes Gesicht.
10. Februar: Nikita Avtaneev vom Team "Olympischer Athleten aus Russland" beim Training für die Snowboard-Halfpipe im südkoreanischen Pyeongchang.
10. Februar: In Lissabon präsentieren Tänzerinnen der "Chinese Dance Company" aus Zhenzhou einen Tanz zum chinesischen Neujahrsfest. Das Jahr des Hundes wird im Rahmen des chinesischen Neujahrsfest am 16.02.2018 eingeläutet.
9. Februar: Togos Flaggenträger bei der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Südkorea.
9. Februar: Eine Szene aus der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang.
8. Februar: Kim Jong-un wirft einen ganz genauen Blick auf eine Militärparade im nordkoreanischen Pjöngjang.
8. Februar: Bei Mühlhausen im Täle in Baden-Württemberg begehen Journalisten den im Bau befindlichen Boßlertunnel. Nach Fertigstellung wird er der fünftlängste Eisenbahntunnel Deutschlands sein.
8. Februar: Helfer präparieren im südkoreanischen Pyeongchang kurz vor Beginn der Olympischen Spiele den Landehang der Skispringer.
7. Februar: Bei dem 6.4-Erdbeben in Taiwan war das "Yun Tsui"-Gebäude umgekippt.
7. Februar: Im Norden Frankreichs legt der Wintereinbruch stellenweise den Verkehr lahm. Dafür ermöglicht der Schnee diesem Snowboarder in Paris eine Abfahrt vom Montmartre - mit der Basilika Sacré-Coeur im Hintergrund.
6. Februar: Es ist unfassbares Glück, dass der Fahrer dieses Autos noch lebt. Die nächtliche Autofahrt eines Promillesünders in Sydney (Australien) endete auf dem Friedhof Randwick: Der 49-Jährige kam mit seinem Luxuswagen von der Straße ab, raste über die Friedhofsmauer und landete auf einem Grab.
6. Februar: In London besuchen ungewöhnlich bunte Gäste einen Gottesdienst zu Ehren Joseph Grimaldis, der als Vater des modernen Clowns gilt.
Raureif überzieht eine Straßenlaterne über dem Fluss Songhua Jiang in Harbin in der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang.
An der Wall Street ist zum Wochenstart Panik ausgebrochen. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial sackte zeitweise um knapp 1600 Zähler ab und damit um so viele Punkte wie nie zuvor an einem einzelnen Handelstag.

Comments

  1. Carsten Marker

    Das 5 1/2-beinige Lamm sollte man durch Zucht noch etwas weiter optimieren. Vielleicht lässt sich daraus ja sogar ein 8-beiniges Schaf züchten. Dann müssten für 100 Lammkeulen halb so viele Tiere geschlachtet werden.

  2. Peter Lachmann

    Das Bild mit dem Autowrack auf dem Friedhof (6. Februar) sollte man zur Abschreckung neben Straßen hängen mit dem Spruch: „Alkohol am Steuer endet schnell auf dem Friedhof“.

  3. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

  4. Otmar Schulz

    Nein, mehr als ein Bild sehe ich mir davon NICHT an. So etwas ist doch wirklich noch sinnfreier: - https://www.gmx.net/magazine/auto/mercedes-benz-a-klasse-luxus-kompaktklasse-32785664 Traurig, dass es so etwas auch hier geben muss. -

  5. Otmar Schulz

    also diese bedröppelten Narren haben was --- Sicher redet Frau Merkel vor denen :-))) ... oder sie "denken" (doch wirklich) an die kommende Groko. Wie schnell einem doch schlecht wird.

  6. Heinrich Bertel

    Solch einen sinnfreien Krempel zu kommentieren ist es nicht Wert ! Berlusconi hat recht !

  7. Connard du Plusfin

    Und alle Jahre auf's Neue witzig... Täglich grüßt das Murmeltier. Hätte ich auch gerne wie im gleichnamigen Film ! Dann könnte ich unseren Polititheinis täglich in die Fresse hauen !

  8. Mario Holzweißig

    das die einen an der waffel haben ist bei normalen menschen e klar, nur das murmeltier hat keinen an der waffel das is mal amtlich, so wie der eine heißt so sieht der andere aus, amerikanische innzucht.

  9. Sabine Schröder

    Herr Müller-Lüdenscheid!!!

  10. Andrea Bieräugel

    Das Murmeltier sieht so aus, als wollte es sagen: "Könnt ihr Idioten mich wenigstens einmal ausschlafen lassen? Ist das zu viel verlangt?"

  11. Petra Leinauer

    Warum ist Safran bei uns so teuer, wenn die sogar Kamele damit einschmieren ? Schöne Abzocke.

  12. Petra Leinauer

    nach dem Murmeltier Puxstu...... Phil wird es in den USA keinen baldigen Frühling geben. Na, das ist mal ne Wettervorhersage.

  13. Gerd van den Wittenboer

    "...viele Kommentar" :-))

  14. Helga Derlik-Kandsorra

    ...viele kommentar haben mit dem text gar nichts zu tun!

  15. Helga Derlik-Kandsorra

    adressat ist herr renee meyer....

  16. Helga Derlik-Kandsorra

    ....was hat ihr kommentar mit dem bild des pandas zu tun???

  17. Renee Meyer

    183# Eva Zarke in Deutschland bekommen Bettler das Harz4 gekürzt vom Amt, das Betteleinkommen wird abgezogen. wer einem Bettler was gibt, gibt in Wahrheit dem Staat Geld! Assozialstaat D! -------------- Hab die Razia vom Finanzamt selber mitbekommen, als plötzlich jemand das Geld in der Blechdose zählte und in einer Liste eintrug. Auf Nachfragen sagte mir der mann, dass er vom Finanzamt sei und die Steuerschuld der Bettler ermittle. Natürlich müssen bettler Ihr Einkommen versteuern. Sag jetzt niemand es sei Fake -könnt Euch ja bei Eva Zarke erkundigen.

  18. Yves Wartbichler

    Einfach goldig! Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wer da immer noch nicht begreift, dass das "die Schöpfung" und damit unbedingt schützenswert ist, dem ist nicht zu helfen.

  19. Rudi Merz

    In Spanien machen die Menschen eine Mehl-Schlacht.Und Mill. von Menschen sterben an unterernährung.

  20. *****

    Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

Leave a Reply